Schwimmclub Schwandorf e.V.
Vom Schwimmkurs bis zur Wettkampfgruppe – bei uns macht Schwimmen Spaß!
Arrow
Arrow
PlayPause
Slider

Neujahrsschwimmfest

Medaillenregen für den Schwimmclub beim 13. Neujahrsschwimmfest in Sokolov

Nachwuchstalente in der tschechischen Partnerstadt erstmals bei 50-Meter-Strecken am Start

 

Am Samstag, den 28. Januar, lud der Schwimmverein PK Banik Sokolov zum 13. Neujahrsschwimmfest ein. Bereits um 07.45 Uhr machte sich der Schwimmclub Schwandorf mit einer Delegation von 29 Schwimmerinnen und Schwimmern auf in die tschechische Partnerstadt Sokolov. Für viele der größtenteils ganz jungen Schwimmerinnen und Schwimmer war es der erste Wettkampf außer Landes – dazu standen zum ersten Mal auch 50-Meter-Strecken auf dem Wettkampfprogramm. Trotz unbekannten Terrains konnten die Nachwuchstalente des Schwimmclubs 29-mal auf Platz 1, 34-mal auf Platz 2 sowie 26-mal auf Platz 3 schwimmen und zahlreiche Medaillen gewinnen. Alles in allem war es ein sportlich erfolgreicher Wettkampf in angenehmer, partnerschaftlicher Atmosphäre. Nach Wettkampfende konnten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer noch im Hallenbad austoben, bevor es abends wieder mit dem Bus zurück nach Schwandorf ging, wo man gegen 19 Uhr einen schönen Wettkampftag ausgepowert aber rundum zufrieden beenden konnte.

Mit einer perfekten Ausbeute von fünf Siegen bei fünf Starts konnten Franziska Allacher (Jahrgang 2000), Nico Paulus (Jahrgang 2002) und Nico Stuber (Jahrgang 2006) ihren Wettkampftag vergolden. Viermal auf Platz 1 konnte Maja Sänger (Jahrgang 2007) schwimmen. Dreifach-Gold holten sich Magnus (Jahrgang 2009) und Vinzent Tschernowsky (Jahrgang 2011) bei ihrem allerersten Schwimmwettkampf. Je einmal mit Platz 1 siegreich waren Michelle Sulik (Jahrgang 2005), Zoe Seger (Jahrgang 2011), Abby Lukas (Jahrgang 2010) sowie Paulina Plößl (Jahrgang 2010).
Einen wahren Medaillenregen setzte es auch für Verena und Fabian Schmid (beide je 5x Platz 2), Sarah Plößl (4x Platz 2 und 1x Platz 3), Katrin Soponjuk (3x Platz 2 und 2x Platz 3), Andreas Hiltl und Hannah Hecht (beide je 3x Platz 2), Verena Zimmermann und Franziska Hiltl (beide je 2x Platz 2 und 2x Platz 3), Johanna Schoyerer (1x Platz 2 und 1x Platz 3), Jonas Meierhofer (5x Platz 3), Lara Baumann (2x Platz 3) sowie Nicole Kling, Emma Knerer, Leonie Seger und Pauline Wiederer (alle je 1x Platz 3).
Wichtige Wettkampferfahrung – wenn auch noch nicht mit Medaillen belohnt – sammelten auch Johanna Hiltl, Hannah Frankerl, Lea Wachtel und Emma Zausinger. Mit weiterhin so hohem Trainingsfleiß und Trainingseifer ist es auch bei ihnen nur noch eine Frage der Zeit, bis die Zeiten purzeln und die ein oder andere Medaillen rausspringt. Das nötige Talent hierfür ist zweifelsfrei vorhanden.
In den abschließenden Staffelwettkämpfen über 4x 50 m Freistil konnten Franziska Hiltl, Verena Zimmermann, Katrin Soponjuk und Franziska Allacher mit Platz 2 sowie Michelle Sulik, Verena Schmid, Lara Baumann und Nicole Kling mit Platz 3 mit ihrer weiblichen Staffelmannschaft in der Altersklasse 2005 und älter weitere Medaillen gewinnen. Die männliche Staffel in der Altersklasse 2005 und älter um Nico Stuber, Jonas Meierhofer, Fabian Schmid und Nico Paulus erreichte hier den dritten Platz. In der Altersklasse 2006 und jünger schwammen Sarah Plößl, Hannah Hecht, Maja Sänger und Johanna Hiltl auf Platz 2.

 

Downloads:

Hier findet ihr alle wichtigen Dokumente zum Download: