Schwimmclub Schwandorf e.V.
Vom Schwimmkurs bis zur Wettkampfgruppe – bei uns macht Schwimmen Spaß!
Arrow
Arrow
PlayPause
Slider

Jugendschwimmfest

Partnerstadt Sokolov zu Gast beim Jugendschwimmfest des Schwimmclub Schwandorf

Schwimmwettkampf in entspannter und partnerschaftlicher Atmosphäre – viele Medaillen für Nachwuchs

 

Bereits zum 15. Mal fand am Samstag, 01. April, das Internationale Jugendschwimmfest zwischen den beiden Schwimmvereinen aus den Partnerstädten Schwandorf und Sokolov statt. Zu Beginn des Wettkampfes begrüßten Andreas Feller, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Schwandorf, und Ernst Schober, 1. Vorsitzender vom Partnerschaftskomitee Schwandorf - Sokolov, die über 100 jungen Schwimmerinnen und Schwimmer im Hallenbad Dachelhofen. In entspannter und partnerschaftlicher Atmosphäre wurde anschließend in vielen spannenden Wettkämpfen um die begehrten Medaillen geschwommen. Der Schwimmclub Schwandorf gewann dabei 28x Gold, 33x Silber und 24x Bronze.

Gleich vierfach konnten Katja Dotzler mit Platz 1 über 100 m Freistil, 100 m Brust, 100 m Rücken und 50 m Schmetterling sowie Lena Betzlbacher mit Platz 1 über 50 m Freistil, 50 m Brust, 50 m Rücken und 25 m Schmetterling ihren Auftritt beim Jugendschwimmfest vergolden. Jeweils zweimal zu Gold konnten Jan Hocke nach Platz 1 über 100 m Freistil und 50 m Schmetterling sowie Maja Sänger nach Platz 1 über 50 m Brust und 25 m Schmetterling schwimmen. Jeweils eine weitere Goldmedaille erzielten auch Marco Dotzler (100 m Brust), Vanessa Ballach (50 m Schmetterling), Katrin Soponjuk (100 m Brust), Nico Stuber (50 m Rücken), Lisa Paulus (50 m Freistil), Nico Schwendtner (50 m Brust), Jonas Betzlbacher (50 m Freistil), Leon Daucher (50 m Rücken), Hannah Hecht (50 m Brust) und Max Maderer (50 m Brust).
Jede Menge Edelmetall gewannen auch Nico Paulus (4x Platz 2), Franziska Meixner (3x Platz 2), Fabian Schmid und Julius Fuhrmann (beide jeweils 2x Platz 2 und 1x Platz 3), Mikhail Malikoski, Theresia Loibl, Andreas Hiltl und Aleksei Malikoski (alle jeweils 1x Platz 2 und 1x Platz 3), Maximilian Guha (3x Platz 3), Lara Baumann und Sarah Plößl (beide jeweils 2x Platz 3) sowie Linda Knobloch und Leonard Stiegler (beide jeweils 1x Platz 3).
Viele gute Eindrücke mit zahlreichen persönlichen Bestzeiten und teilweise enormen Leistungssteigerungen hinterließen auch Verena Zimmermann, Jonas Meierhofer, Andreas Schwarz, Laura Meierhofer, Liliane Stiegler, Michelle Sulik, Johanna Hiltl, Tom Paulus, Michelle Klik, Nina Henz, Sonja Gebele, Emma Knerer, Leonie Seger, Tim Sulik, Lea Wachtel und Pauline Wiederer. Obwohl es für sie in hart umkämpften Jahrgängen diesmal zu keinen Medaillenplätzen reichte, waren ihre Trainerinnen und Trainer dennoch mit ihren gezeigten Leistungen zufrieden. Und mit weiterhin guten Trainingsleistungen und den nötigen Wettkampferfahrungen wird auch hier sicherlich bald der verdiente Lohn in Form von Medaillen rausspringen.
Jeweils 25 m Freistil, Brust und Rücken standen für Hanna Rieder, Paulina Plößl, Heike Lanzl, Carlotta Fleischmann, Johanna Schoyerer, Abby Lukas, Lucie Gebele und Zoe Seger in den kindgerechten Wettkämpfen für die Jahrgänge 2010 und 2011 auf dem Programm. Dabei konnte der jüngste Nachwuchs des Schwimmclubs einmal mehr sein Talent unter Beweis stellen und die guten Trainingseindrücke der letzten Wochen und Monate bestätigen, trainiert man doch seit Beginn der Hallenbadsaison mit viel Eifer und Fleiß zweimal wöchentlich im Hallenbad Dachelhofen auf der 25-Meter-Bahn.
Dass man beim Schwimmclub in Nachwuchsarbeit nicht nur in der Breite sondern auch in der Leistungsdichte sehr gut aufgestellt ist verdeutlichten die Ergebnisse beim Jugendschwimmfest, indem mit Zoe Seger (Platz 1 über 25 m Freistil, 25 m Brust und 25 m Rücken), Carlotta Fleischmann (Platz 1 über 25 m Rücken), Heike Lanzl (Platz 1 über 25 m Freistil) und Paulina Plößl (Platz 1 über 25 m Brust) vier verschiedene Schwimmerinnen die ersten Plätze untereinander aufteilten und jeweils die Goldmedaille gewinnen konnten. Auch Lucie Gebele (jeweils 3x Platz 2 über 25 m Freistil, Brust und Rücken), Abby Lukas (Platz 2 über 25 m Rücken und Platz 3 über 25 m Freistil) und Johanna Schoyerer (Platz 2 über 25 m Brust) konnten sich mit zahlreichen Silber- und Bronzemedaillen für ihre starke Entwicklung belohnen.
Zum Abschluss des Wettkampfes standen noch zwei Staffelwettkämpfe über jeweils 4x50 m Freistil mixed an. Dabei erreichten sowohl die Staffel in der Altersklasse 2006 und jünger um Lena Betzlbacher, Maximilian Guha, Johanna Hiltl und Nico Stuber sowie die Staffel in der Altersklasse 2005 und älter in der Besetzung Katja Dotzler, Katrin Soponjuk, Marco Dotzler und Jan Hocke den zweiten Platz.

 

Downloads:

Hier findet ihr alle wichtigen Dokumente zum Download:

Neueste Benutzer

  • KarinT
  • Dirmeyer
  • Marina.Stiegler
  • Hardy
  • Oliver Saal
  • Maxi
  • Sperger
  • Verkat
  • Bauer
  • Vktoria

Besucherzähler

Heute1709
Gestern1232
Woche2941
Monat40881
Insgesamt925853

Wer ist online?

13
online